Als Ängste wegen Coronavirus aufbilden, LG habe sich aus einer der weltweit größten Tech-Shows- dem Mobile World Congress (MWC) zurückgezogen.

Das MWC findet jedes Jahr in Barcelona statt. MWC werde dieses Jahr am 24. Februar eröffnen und habe den Ruf die weltweit größte auf Mobilgeräte ausgerichtete Technologieausstellung zu sein.

In so einem ähnlichen Fall habe auch das chinesische ZTE ebenfalls Pläne für eine Pressekonferenz auf der Veranstaltung aufgrund der Krankheit fallen gelassen. Berichten zufolge werde es jedoch einen

Sony habe auch zugegeben, dass Coronavirus die Produktion in den Fabriken negative beeinflüssen würde, in denen Komponenten für Apple- und Huawei-Produkte hergestellt werden.

In diesem Zusammenhang habe die Telekommunikationshandelsorganisation GSMA, die Organisatoren von MWC, kommentiert: „Bisher gibt es nur minimale Auswirkungen auf die Veranstaltung“. Innerhalb weniger Stunden kündigte LG jedoch an, dass es sich zurückziehen werde.

„Aus Sicherheitsgründen für die Mitarbeiter und die breite Öffentlichkeit hat LG beschlossen, sich später in diesem Monat in Barcelona (Spanien) von der Ausstellung und Teilnahme an der MWC 2020 zurückzuziehen“, laut einer Erklärung von LG.

„Diese Entscheidung verhindert, dass Hunderte von LG-Mitarbeitern unnötigerweise internationalen Reisen ausgesetzt werden, wie die meisten Gesundheitsexperten geraten haben.“