Indonesien wird Berichten zufolge vom 20. bis 24. April auf einer der größten jährlichen Messen in der deutschen Stadt Hannover vertreten sein. Das südöstliche Land Asiens ist Partnerland der Hannover Messe 2020.

Im Zuge der Situation gab der indonesische Botschafter in Deutschland, Arif Havas Oegroseno, bekannt, dass die Akteure der Industrie des Landes von einem abteilungsübergreifenden Team ausgewählt wurden und die neuesten Highlights der Industrie 4.0-Technologie präsentieren und der Welt Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten vorstellen würden.

„Wir glauben, dass eine enge Zusammenarbeit und Verbindungen zwischen Anbietern von Liefer- und Wertschöpfungsketten das weltweite Wirtschaftswachstum weiter beschleunigen werden“, sagte Oegroseno am Mittwoch.

Indonesien startete die Kampagne „Making Indonesia 4.0“, die sich hauptsächlich auf die rasche Umstellung auf die vierte industrielle Revolution konzentriert, mit der es beabsichtigt, bis 2030 die zehn größte Volkswirtschaft der Welt zu werden.

Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Messe, Jochen Köckler, wird Indonesien einen großen Teil der Halle 21 einnehmen, die mit einem 5G-Netz ausgestattet sein wird. Dies ist das zweite Jahr der Hannover Messe zur Förderung der 5G-Prüfstandsinfrastruktur.

„Anbieter und Benutzer von Netzwerkgeräten verwenden das Testfeld, um die Funktionen zu demonstrieren, die der neue Mobilfunkstandard bieten kann“, kommentierte Köckler.

Quellen zufolge sind rund 5.500 Unternehmen aus aller Welt beteiligt. Das Thema der Veranstaltung „Industrielle Transformation“ wird auf aktuelle Themen und Trends wie Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, 5G und Smart Logistics aufmerksam machen.