Ein Krebsüberlebender ist der erste Mensch, der viermal hintereinander über den Ärmelkanal schwimmt.

Sarah Thomas, 37, begann die epische Herausforderung in den frühen Morgenstunden des Sonntags und endete nach mehr als 54 Stunden. Die Open-Water-Ultra-Marathon-Schwimmerin, die vor einem Jahr die Brustkrebsbehandlung abgeschlossen hatte, widmete ihr Schwimmen „allen Überlebenden da draußen“.

Das Schwimmen sollte ungefähr 130 Meilen dauern, aber wegen der starken Gezeiten schwamm Frau Thomas näher an 130 Meilen heran. Thomas absolvierte die letzte Etappe am Dienstag gegen 06:30 Uhr MEZ.

Nachdem sie an Land gekommen war, sagte sie: „Ich kann einfach nicht glauben, dass wir es getan haben.

„Ich bin wirklich nur ziemlich taub. Es waren viele Leute am Strand, die sich mit mir getroffen haben und mir alles Gute wünschten, und es war wirklich nett von ihnen, aber ich fühle mich nur größtenteils fassungslos.“ Sie sagte, sie plane, für den Tag zu schlafen und fügte hinzu: „Ich bin gerade ziemlich müde“.

Thomas stammt aus Colorado in den USA. Sie sagte, der schwierigste Teil des Schwimmens sei der Umgang mit dem Salzwasser, das Hals- und Mundschmerzen hinterlassen habe.

Nur vier Schwimmer hatten zuvor dreimal den Kanal überquert, ohne anzuhalten. Vor Frau Thomas hatte noch niemand eine vierte Etappe absolviert.