Der ehemalige deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder wird von der deutschen Polizei wegen des Vorwurfs der Verbreitung von Kinderpornografie untersucht.

Einer Aussage der Hamburger Generalstaatsanwaltschaft zufolge soll der 38-Jährige über WhatsApp Bilder mit kinderpornografischen Inhalten an einen Hamburger Empfänger geschickt haben.

Die Hamburger Polizei hat am Dienstag zwei Durchsuchungen in Düsseldorf durchgeführt. Metzelder soll mit den Behörden zusammengearbeitet haben.

Das aus den Suchen gesammelte Material wird nun ausgewertet und die Untersuchung fortgesetzt.

Metzelder gewann mehr als 40 Länderspiele für Deutschland und war Mitglied der Kader für die Weltmeisterschaften 2002 und 2006.

Der Innenverteidiger verhalf Borussia Dortmund in sieben Jahren zum Gewinn der Bundesliga-Meisterschaft 2001-2002, bevor er in der Saison 2007/08 mit Real Madrid die La Liga gewann.

Christophe Metzelder war Mitglied des deutschen Kaders. Er wurde Zweiter bei der Weltmeisterschaft 2002 und der Europameisterschaft 2008.