Ein Achtjähriger in Deutschland hat seinen Eltern das Auto für eine 140 km / h Autobahnfahrt gestohlen, teilte die Polizei mit.

Das Kind wurde am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn A44 in Richtung Dortmund gefunden. Er hatte die Warnblinkanlage eingeschaltet und ein kleines Warndreieck hinter dem Auto angebracht.

Als gefunden, sagte die Polizei, der Junge habe ihnen gesagt: „Ich wollte nur ein bisschen fahren“, bevor er angeblich in Tränen ausbrach.

„Ich wollte nur ein bisschen Autofahren.“ Sagte in der Nacht ein 8-Jähriger zu unseren Kollegen. Er war von zuhause mit … Gepostet von Polizei NRW Soest am Mittwoch, 21. August 2019.

Die Mutter des Kindes teilte der Polizei gegen 00:25 Uhr Ortszeit (22:25 Uhr GMT) mit, dass ihr Sohn von ihrem Zuhause in der westlichen Stadt Soest aus mit dem automatischen VW Golf der Familie losgefahren war.

Zuvor war er in Privatbesitz mit Autos gefahren und fährt regelmäßig Autoscooter und Go-Karts. Gegen 01:15 Uhr teilte die Mutter den Behörden mit, dass sie ihr Kind an einer Autobahnraststätte auf der A44 in Richtung Dortmund gefunden habe. Er sagte, er habe angehalten, nachdem sein Hochgeschwindigkeitsflug ihm Unwohlsein verschafft habe.

Die Polizei bestätigte, dass während der nächtlichen Exkursion weder Eigentum noch Personen verletzt wurden.