green party eurpoe

Laut einer Deutschlandtrend-Umfrage von Infratest dimap stellen die Grünen mit 6 Prozentpunkten um 26 Prozentpunkte auf Rekordniveau vor den konservativen Christdemokraten (CDU) von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Schwesterpartei Bayerische Christliche Sozialunion (CSU) Woche.

Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im vergangenen Monat belegten die Grünen mit 20,5% hinter Merkel den zweiten Platz unter den deutschen Wählern. Das Mandat konzentrierte sich auf Themen wie den Klimawandel und eine auf erneuerbaren Energien basierende Wirtschaft.

Ein weiterer Segen für die Grünen war die Doppelspitze von Robert Habeck und Annalena Baerbock, die mit 36% bzw. 26% befragt wurde. In den Ergebnissen des ARD-Senders vom Donnerstag belegten sie den vierten und sechsten Platz als bevorzugte nationale Politiker.

Merkel behielt ihre Spitzenposition mit 53% bei, nur 2% unter ihrem Deutschlandtrend-Rating im Mai.

In Bezug auf die Parteipräferenzen haben die Befragten die rechtsextreme Alternative für Deutschland (AfD) auf 13% genau vor der Mitte-Links-Sozialdemokratie (SPD) angegeben, die nach dem Rücktritt von Andrea Nahles in dieser Woche einen neuen Führer sucht %. Für die Sozialdemokraten und die Konservativen von Merkel sind die Ergebnisse des Deutschlandtrends die schlechtesten aller Zeiten.

Bei einer weiteren Infratest-Stichprobe von 1.000 Wählern gaben 72% an, dass sie mit der Arbeit von Merkels Koalitionsregierung aus ihren Konservativen und der SPD einigermaßen oder vollständig unzufrieden sind, was einem Anstieg der Unzufriedenheit um 10% gegenüber dem Vormonat entspricht. Diejenigen, die mit der Arbeit der Koalition zufrieden oder sehr zufrieden waren, machten nur 28% aus.

54% der Grünen erhofften sich von ihrer Partei ein Bündnis mit der SPD und der Linkspartei. Nur 25% wollten ein grün-konservatives Modell, wie es die Regierungen in Hessen und Baden-Württemberg vorgeben.