Deadly seaplane collision in Ketchikan Alaska

Zwei Wasserflugzeuge mit Touristen desselben Kreuzfahrtschiffes sind im Südosten Alaskas zusammengestoßen. Berichten zufolge mindestens vier Menschen ums Leben kamen und zwei vermisst wurden. Ein Wasserflugzeug beförderte elf Personen, als es das andere traf. Am Bord dessen befanden sich fünf Personen in der Nähe von Ketchikan. Zehn Pesonen am Bord des ersten Wasserflugzeugs überlebten und wurden ins Krankenhaus gebracht. Drei der Getöteten befanden sich an Bord des anderen Flugzeugs. Es ist aber noch unklar welches Flugzeug beförderte das vierte Opfer.

Der Zusammenstoß geschah am Montag um 13:00 (21:00 GMT), 16 km von Ketchikan entfernt, als ein von Taquan Air betriebenes Flugzeug mit zehn Passagieren und einem Piloten an Bord aus den Nebelfjorden zurückkehrte.

Das von Taquan, einer regionalen Fluggesellschaft mit Sitz in Ketchikan, betriebene Flugzeug war ein einmotoriger DHC-3-Otter von Havilland. Die Küstenwache identifizierte das zweite Flugzeug als einmotorigen de Havilland DHC-2 Beaver. Die Wetterbedingungen in der Gegend zu der Zeit sahen bewölkten Himmel mit südöstlichen Winden von bis zu 14 km / h. Schiffe in der Region halfen den lokalen und föderalen Rettungsdiensten bei der Suche nach Opfern.Die zehn Personen, die in Ketchikan ins Krankenhaus eingeliefert wurden, sollen sich in einem „fairen oder guten“ Zustand befinden.