Laut einer Umfrage der stattlichen Banks, KfW, steigt die Zahl der selbstständigen Frauen in Deutschland. Die Auswertung bestätigt, dass 216.000 Frauen haben sich für den Weg von Unabhängigkeit entschieden. Dies ist vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Gegensatz dazu, die Zahl der männlichen Exsistenzgründer hat sich um fünf Prozent versunken.

Die gute Lage des Arbeitsmarkts und attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten sind als Hauptgründe veranschlagt worden. Insgesamt sind 547.000 Menschen selbstständig, diese Zahl ist zwei Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl von Menschen, die in einem Nebenjob arbeiten, wird fünftes Mal in Folge weniger, und fiel auf 292.000 (minus 31.000) Personen. Dagegen hat sich die Zahl der Vollerwerbsgründer auf 255.000 (plus 21.000) erhöht.